Mecklenburg-Vorpommern
Menü

Neuer Landesvorstand des WEISSEN RINGS Mecklenburg-Vorpommern gewählt

Neue Landesvorsitzende des WEISSEN RINGS in Mecklenburg Vorpommern: Uta-Maria Kuder, Foto: Grossert

Die Mitglieder des WEISSEN RINGS Mecklenburg-Vorpommern wählten am 14. April 2018 die ehemalige Justizministerin, Uta-Maria Kuder, zur neuen Landesvorsitzenden.

„Ich bin sehr dankbar, dass ich weiter für die Opfer im Land tätig sein kann. Das war mir schon als Justizministerin ein wichtiges Anliegen. Ich freue mich, dass ich dieses Ansinnen jetzt auf anderer Ebene, ehrenamtlich weiterverfolgen kann. Wichtig ist, dass wir weiter im ganzen  Land vor Ort vertreten sind. Ich will Stimme der Opfer in Mecklenburg-Vorpommern sein und für ihre Rechte und Interessen öffentlich eintreten“, sagte Uta-Maria Kuder den Mitgliedern.

Als Stellvertreter wurden Uta-Maria Kuder der Außenstellenleiter Neubrandenburg, Manfred Dachner, und der Leiter der Außenstelle Rügen, Martin Stemmler, zur Seite gestellt.

Manfred Dachner (Foto oben) und Martin Stemmler (Foto unten)

Der ehemalige Landesvorsitzende, Thomas Lenz, trat nach 10 Jahren Amtszeit nicht wieder zur Wahl an.

„Ich scheide ein wenig mit Wehmut. Aus beruflichen Gründen kann ich diese ehrenamtliche Tätigkeit leider vorläufig nicht mehr fortsetzen, aber ich bleibe dem WEISSEN RING verbunden“, so Thomas Lenz .

Manfred Dachner überreicht dem langjährigen Landesvorsitzenden, Thomas Lenz (links), ein Abschiedsgeschenk.